Wie ihr in diesem Blog lesen könnt, ist vor zwei Jahren Lütte Lockes Vater gestorben. Er hat Suizid begangen. Lütte Locke war damals drei Jahre alt. Unser Leben ist seitdem ein ziemliches Chaos. Jetzt wird es langsam ruhiger, aber wir bangen immer noch um unser Zuhause.
Unser altes Landhaus ist für uns alleine viel zu groß und die Energiekosten viel zu hoch. Damit wir hier bleiben können, müssen wir es sanieren und zwei Drittel vermieten.
Einen Teil wird mein neuer Partner anmieten und einen weiteren Teil möchte Lichtblick e.V. nutzen, für das Projekt „Blattwenden“ – dazu gehören dieser Blog und in Zukunft Kreativzeiten für (Suizid)Hinterbliebende. Mehr darüber könnt ihr hier nachlesen.

Wenn ihr uns dabei unterstützen möchtet, unser Haus und diesen Blog zu erhalten sowie „Blattwenden“ auf den Weg zu bringen, findet ihr hier einige konkrete Ideen:

  1. Green-Woman-Fördern: Wenn euch mein Blog und meine Facebookseite gefallen, könnt ihr mich mit einer monatlichen Summe unterstützen. Damit ich weiter über Suizid, Trauer, Neubeginn und Glaube schreiben kann. Da Green-Womans Blog zum Projekt „Blattwenden“ von Lichtblick e.V. gehört; bekommt ihr dafür eine Spendenbescheinigung – sofern ihr mir eure Adresse mitteilt. 😉
    Für den Start suche ich 30 Menschen, die uns mit 30,- Euro im Monat unterstützen. Die Summe ist aber nur ein Vorschlag, ihr könnt selbst über die Höhe entscheiden. Spendenkonto Blattwenden: Sparkasse Aurich, DE94 2835 0000 0145 5879 03
  2. Geldspenden: Wer uns einmalige Summen für die Sanierung unseres Hauses schenken möchte, kann etwas auf unser Sparkonto überweisen. Da es sich um eine private Zuwendung handelt, kann ich euch dafür keine Spendenbescheinigung ausstellen. Ich kann euch nur aus vollstem Herzen versichern, dass ich damit weise umgehe und es für unser Zuhause und Lütte Locke nutzen werde: DE86 2802 0050 8615 9738 30
  3. Sachspenden: In der Finanzierung für die Sanierung werden nur die energetischen Maßnahmen abgedeckt sein. Zusätzlich brauchen wir noch: Betonsteine, Mörtel, Sand, einen Betonmischer, jede Mange Schrauben, Fußbodenbeläge, Wandfarbe, Fliesen und irgendwann eine Küche. Solltet ihr etwas davon übrig haben und uns zur Verfügung stellen wollen, meldet euch gerne bei uns.
  4. Arbeitskraft: Wenn ihr Erfahrung auf einer Baustelle habt und gerne am Wochenende, in den Ferien oder nach Feierabend mithelfen möchtet, besucht uns für einen Arbeitseinsatz. Wir werden – in Absprache mit dem Bauunternehmer – viel in Eigenleistung machen, um Geld einzusparen. Dabei können wir jede gute Hand gebrauchen. Zu Beginn vor allem beim Abriss und Entkernen.
  5. Beten: Wenn ihr es könnt, betet für uns. Die traumatischen Momente liegen hinter uns, aber die Aufarbeitung des Suizids und eine völlige Neuausrichtung unseres Lebens, mit neuer Familienkonstellation, neuem Job und einem Sanierungsprojekt ist eine große Herausforderung. Gerne nehme ich sie an, aber um sie zu bewältigen, brauche ich Gottes Nähe wie Wasser zum Leben.
  6. Geschenke machen: Auch wenn es lieb gemeint ist: Bitte schickt uns keine Care-Pakete. Wir haben genug zu essen, Kleidung und Spielzeug. Was wir am meisten brauchen, ist eine Haussanierung. Wer uns trotzdem privat eine Freude machen möchte, kann auf unseren Onlinewunschlisten (siehe unten) etwas Passendes finden.
  7. Weiterschenken: Wer nicht nur uns, sondern allgemein anderen Suizid-Hinterbliebenen helfen möchte, dem lege ich die Arbeit von Agus e.V. ans Herz. Sie kümmern sich ehrenamtlich um alle, die einen geliebten Menschen durch Freitod verloren haben: www.agus-selbsthilfe.de 

 

Alle Daten in Kürze:

Green-Woman : Nicole Schenderlein

E-Mail: kontakt@green-woman.de

Newsletter: www.green-woman.de/newsletter

Blog: www.blog.green-woman.de

Facebook: www.facebook.de/LuetteLockesLandhuus

Wunschzettel: www.amazon.de/registry/wishlist/12WG1ZA8KQEI2/ref=cm_sw_em_r_mt_wsv__uh7TzbKJNEGDA

Spendenkonto Blattwenden: Sparkasse Aurich, DE94 2835 0000 0145 5879 03

Sparbuch: DE86 2802 0050 8615 9738 30