Green-Woman will Hoffnung machen.
Green-Woman will Leben(digkeit). Nächstenliebe. Ehrlichkeit.
Klingt wie eine Plattitüde. Ist aber wahr.

Green-Woman will aufklären und informieren. Über die Themen Suizid, Trauer, Neubeginn. Glaube und Hoffnung.
Deshalb grün. Von Grün kommt im Niederländischen das Wort groeien, wachsen.
Immer mit Tacheles. Mit Offenheit. Auch wenn sie wehtut.

Green-Woman gehört zu „Blattwenden“, einem Projekt von Lichtblick e. V., und finanziert sich über Spenden.

Green-Woman bin ich, Nicole. Von 39 Jahren zwanzig Jahre Texttante, zehn Jahre Psycho-Profi, fünf Jahre Lütte Lockes Mutter, zwei Jahre wütende Witwe, ein Jahr Bildhauerin. Mehr über das Wortebauen und Bildhauen erfahrt ihr in den Unterpunkten.

Green-Woman gibt und gab es auch an anderen Stellen im Netz:
Was besteht: Lütte Lockes Landhuus
Was vergangen ist: Krüppels Braut
Was war und bleibt: EDENerdig
Was in „Blattwenden“ weiterlebt: Kleiner Leuchtturm
Was groiet: Green-Man