Ruhen

Online-Ausstellungen

Niederländisch ausgesprochen klingt das Wort „Groeien“ fast wie das deutsche Wort „Ruhen“ mit einem niedlichen Akzent. Und das haben wir nach der Zeit des Grauens bitter nötig. Pause und ein kleines Lächeln.

In unserer Gesellschaft gibt es leider kaum Zeit dafür. Wir sind aufs Weitermachen programmiert. Doch Lebensumbrüche bieten die Gelegenheit, diese Programmierung zu ändern. Und sich Ruhe zu gönnen. Sie vielleicht überhaupt zum ersten Mal richtig kennenzulernen. Durchzuatmen bis ins tiefste Innere. Um Kraft zu schöpfen für die nächsten Schritte. Bis man sich traut, wieder zu lächeln. Oder zumindest einen Mundwinkel zu heben.

Hier bei Blattwenden bieten wir dir die Möglichkeit, Ruhe bei unseren Impulsen zu finden. Und vor allem bei unseren Online-Ausstellungen. Wir möchten dir dort virtuell die Möglichkeit zu geben, nach dem Grauen eines Suizids oder anderen Lebensumbruchs einfach nur du zu sein. Und nichts anderes. Denn genau das ist die Herausforderung dieser Phase: Zu sehen, was von einem selbst noch übrig ist. Und sei es noch so klein.  


Weitere Bestandteile von Groeien sind: