Mutig das Herz entblößen

Wie Empathie die Welt verändern kann Wasser überall. Und Wasser nirgendwo. Wasser überall ist der Alltag der Flüchtlinge im Camp Moria. Das es immer noch gibt. Oder wieder. Nachdem es abgebrannt war. Dieses Mal aber direkt am Meer. Das regelmäßig über die Ufer tritt. Besonders jetzt im Winter. Was zur Folge hat, dass viele Menschen weiterlesen…

Umarmen statt Treten

Ich kann mal wieder nicht schlafen. Wegen meines Gerechtigkeitsinns.  In der Pandemie wird er besonders strapaziert. Weil ich sie nicht ertragen kann. Diese Ungnade, die Lieblosigkeit, das Aburteilen und Ausgrenzen.  Seit einigen Wochen lese ich sie immer wieder, die Berichte von Familien unter dem Hashtag #Coronaeltern. Sie erzählen nicht nur, wie es ihnen in der weiterlesen…

The base

Entgegen einiger Behauptungen: Mutig bin ich nicht immer. Und auch kein besonderes Vorbild in Sachen Glauben. Echt nicht. In letzter Zeit habe ich wenig über Gott geschrieben. Nicht weil mir das nicht mehr wichtig wäre. Sondern weil es für mich normal ist. Weil er so sehr ein fester Bestandteil meines Lebens ist, dass ich meine, ihn nicht weiter erklären zu müssen. Weil ich Gott nicht beweisen muss. Weil er das ganz gut selber kann. Aber. Mal wieder dieses Aber: weiterlesen…